Rubrikübersicht | Impressum | 27. Februar 2024


Demokratie und Aktion

Neue Stolpersteine verlegt : Erinnerung an Pforzheimer NS-Opfer

Bild: Vor dem Haus Schwarzwaldstr. 32 (Am Mikrofon Hans Mann, links daneben mit Rose Alon Liel)  Foto: ron

Vor dem Haus Schwarzwaldstr. 32 (Am Mikrofon Hans Mann, links daneben mit Rose Alon Liel) Foto: ron

Im Auftrag der Löblichen Singer wurden am 29. September 2023 neue Stolpersteine in der Nordstadt und der Südweststadt verlegt.

Vor dem Haus Heinrich-Wieland-Allee 7 waren es zwei Stolpersteine in Gedenken an Jakob und Regina Bensinger, die dort einmal gewohnt haben und vor den Nazis nach Bolivien fliehen mussten.
Pate dieser Gedenkstein war der Rotaryclub, für den Gerhard Baral an der Verlegung der Steine anwesend war, für die LöblichenSinger war Hans Mann da und hielt eine kurze Rede. Ein grosses Menschenaufgebot stand beim zweiten Termin vor dem historischen Haus an der Schwarzwaldstrasse 32. Dort wohnten einst Selina und Hermann Marx mit ihrer Tochter Trude. , für die ebenfalls Stolpersteine verlegt wurden. Das Ehepar Marx flüchtete nach Palästina, die Tochter Trude wurde nach Auschwitz deportiert, überlebte aber glücklicherweise. Ihr Sohn Alon Liel war mit Familienangehörigen bei der Gedenksteinverlegung dabei, die u.a. aus Tel Aviv angereist waren, er war als Botschafter u.a. in Südafrika für den Staat Israel im diplomatischen Dienst. Schüler des Hilda-Gymnasium hatten bei ihrem Projekt Spurensuche die Biografie der Familie Marx recherchiert und trugen Sie vor den zahlreichen Zuhörern vor., die angereisten Gäste waren auch emotional überwältigt von der Gedenksteinverlegung und bedankten sich auch für die Einladung, ihre Vorfahren hätten gern in Pforzheim gelebt, bis die Nazis sie vertrieben hatten. Der Künstler und Initiator Gunter Demnig war diesesdmal nicht dabei, die Steinverlegung wurde durch Mitarbeiter der Stadt Pforzheim durchgeführt. Seit 1995 wurden in über 1.200 Kommunen rund 100.000 dieser Stolpersteine verlegt, auch als Mahnung für die nachfolgenden Generationen, Willkür und Unrecht nicht hinzunehmen.

21.10.2023

· #StandwithUkraine::Kundgebung zum 2. Jahrestag des russischen Einmarsches in die Ukraine
· Demokratie und Vielfalt...
· Kundgebung Demokratie verteidigen zeigt Geschlossenheit
· Ein Besuch im Wasssermuseum
· Rund 30 Teilnehmer an Gedenkfeier des VVN am Totensonntag 2023 auf dem Pforzheimer Hauptfreidhof


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2620
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.
Datenschutz / Impressum