Rubrikübersicht | Impressum | 15. August 2022


Leserbriefe

Kein Fortschritt beim Klimaschutz im Regionalverkehrsplan (RVP) der Region Stuttgart.

Bild:

Zum Start des Beteiligungsverfahrens zur ‚kurzfristigen Ergänzung des RVP‘ zeigt der VRS keine Bereitschaft, zügig und effektiv zu handeln.

Anlässlich der Sitzung des Verkehrsausschusses des Verband Region Stuttgart (VRS) am 29.06.2022 bekräftigt der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) seine Forderung nach einer angemessenen Berücksichtigung des Klimaschutzes im Regionalverkehrsplan (RVP).
Der VCD bedauert die Pläne des VRS, die bereits heute verbindlichen Klimaziele aus dem Landes- und Bundesklimaschutzgesetz erst in mehreren Jahren berücksichtigen zu wollen. Die Vorlage enthält nach einer Anhörungsrunde weiter keine für die Verkehrswende durchschlagend wirksamen Regelungen. Abzuwarten und entsprechende Maßnahmen an das Vorliegen eines neuen Verkehrsmodells für die Region zu knüpfen, ist angesichts des Ausmaßes der Klimakrise geradezu fahrlässig.

Es zeigt sich, dass der Klimaschutz in der Regionalverkehrsplanung des VRS weiterhin nicht mit der notwendigen Ernsthaftigkeit und Dringlichkeit verfolgt wird. „Die Verwaltung ist hier in ihrer Arbeitsweise offenbar den Herausforderungen des Klimawandels nicht gewachsen", so VCD‑Landesvorstand Gero Treuner.

Es sei daher essenziell, die Ressourcen der Verwaltung, statt in die Fortschreibung in die inhaltlich-methodische Neukonzeption des RVP im Sinne eines Klimamobilitätsplans zu investieren, betont der VCD-Landesvorsitzende Matthias Lieb.
PM/VCD

28.06.2022

· Fahrradmitnahme in Bussen hat WiP/DIE LINKE schon oft gefordert
· Klimaaktivist von Polizei verhaftet - Linke protestiert...
· Summer in the City im Quartier Bleichstraße Kunstinstallation auf dem grünen Juwel..
· Flächen schützen statt verbrauchen!
· Kritik an Abschiebehaftanstalt in Pforzheim: Religionsausübung im Abschiebegefängnis Pforzheim nur eingeschränkt möglich..


Diskussion


mitdiskutieren
Name
Email*
Beitrag**
Spamcode
eingeben
2864
* die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.